L.A. Times berichtet über Ionisiertes Wasser

Artikel von Maria Dickerson (L.A. Times ) 

 

Dieses Wasser reinigt, entfettet und behandelt Sportler Füße.
Dieses Wasser ersetzt giftige Chemikalien.
 

Es ist ein Küchenentfetter.
Es ist ein Scheibenreiniger.
Es behandelt Sportlerfüße.


Oh! … und Sie können es trinken!
 

Es klingt sehr unglaublich, aber das Ergebnis ist real. Das Wasser wurde von U.S. Regulatoren geprüft und es beginnt den Gebrauch von toxischen Chemikalien, die wir zuhause und bei der Arbeit verwenden, zu ersetzen.

 

Im Hotel „Sheraton Delfian in Santa Monica“ nannten es einige Hotelmitarbeiter: „El liquido milagroso“ Das Wunderwasser! 

 

Es wird dem Namen gerecht, denn es ist kraftvoll genug, um Anthrax-Sporen zu töten, ohne dabei Menschen oder die Umwelt zu schaden. 
 

Es wird seit Jahrzehnten in Russland und Japan als Desinfektionsmittel eingesetzt. Auch in Amerika kommt es zunehmend zum Einsatz. In New York wird es bei Hühnerschlachtkörpern eingesetzt, um sie vor evtl. Salmonellen zu befreien. In Minnesota benutzen es Lebensmittelgeschäfte, um das Wasser auf die klebrigen Förderbänder an den Kassen zu sprühen. Michigans Gefängniswärter benutzen das Wasser zum Reinigen und Wischen, um potentiell tödliche Reiniger nicht in die Hände der Häftlinge gelangen zu lassen. In Santa Monica, im Sheraton Hotel, haben die einst skeptischen Zimmermädchen die üblichen Bleichmittel und stechenden Ammoniakmittel gegen Sprayflaschen mit Ionisiertem Wasser ausgetauscht, um Toiletten und Ihre Hände zu reinigen und zu desinfizieren.

 

Mitarbeiter des Sheraton Hotel in Santa Monica berichten

„Ich konnte es zuerst nicht glauben, denn es gab keinen Schaum oder Geruch beim Reinigen," sagte das Zimmermädchen Flor Corona. „Aber ich kann Ihnen sagen, es funktioniert. Meine Räume sind sauber!“

 

Die Leute in der Verwaltung mögen es ebenfalls!

 

Das Wasser kostet weniger als 1 Gallon (amerik. Messeinheit 1= 4,54 Liter). 

Es reduziert die Verletzungen durch Chemikalien der Mitarbeiter.

Es reduziert Versandkosten und Abfall, da die Mitarbeiter es direkt vor Ort produzieren.

 

Das hoteleigene Küchenpersonal begann kürzlich damit, Produkte mit dem Ionisiertem Wasser zu desinfizieren. Der Salat bleibt länger frisch. Das Waschmittel im Spülwasser wird ebenfalls ersetzt.


Die Direktion arbeitete aus, wie sich der Wasserionisierer bei der gesamte Hotelkette armortisieren lässt.

 

„Grünes Licht!"

„Es spart Geld!"

„Und DAS ist der richtige Weg", sagte Glenn Epstein, Führungsassistent der Sheraton Delfina Hotelkette! „Es ist wie Fantasie – Derzeit ist es Chemie“.

 

Mehr als 2 Jahrhunderte haben Wissenschafter an der Elektrolyse gebastelt. Yen-Con Hung, Professor der Lebensmittelwissenschaft der Universität von Georgia Griffin, der mehr als ein jahrzehnt Elektrolyse Wasser erforsch sagt: "Es ist 10x effizienter als Bleichmittel und tötet Bakterien."

 

Und zu guter Letzt

Russland setzt das Wasser bei Ölquellen ein, um Mikroben zu töten.

Europa setzt es unter anderem ein, um Verbrennungen zu behandeln.

In Teilen von Lateinamerika und Afrika hilft es, das Trinkwasser zu desinfizieren.

In Japan ist es sehr sehr stark vertreten. Leute besprühen damit ihr Sushi um Bakterien abzutöten und füllen Ihre Swimmingpools damit, wodurch die Notwendigkeit Chlor zu benutzen eliminiert wird.

 

Ärzte benutzen es, um ihr Equipment zu sterilisieren und setzten es zur Behandlung von Wunden, Fußpilz oder Wundliegen ein.

 

In Sanyo (Electric Corps) ist es DIE GEHEIMWAFFE zum Reinigen der Maschinen. Jetzt setzt Sanyo das Wasser zum Reinigen in Japans Taxen ein.

 

Puir Core of Malvern Pa. und Oculus Innovative Science of Petaluma in Californien entwickelten Behandlungen bei chronischen Wunden.

 

Die Integrierte Umweltschutz Technology Inc. Of Littel River S.C. arbeitet mit Öl Gesellschäften zusammen, um Brunnen zu desinfizieren und sie von Bakterien freizuhalten.

 

Hochschulen benutzen es, um verschwitzte Ringermatten, Fußbälle und Gerätschaften zu desinfizieren und sie sprühen sich das 2.5ph-Wasser auch auf die Haut, um Infektionen vorzubeugen.

 

Die Ernährungswissenschaftlerin Joellen Feirtag aus Minnesota war zu Anfang auch sehr skeptisch. Sie installierte sich eine Elektrolyseeinheit in ihrem Labor und begann die Technology zu erforschen. Sie fand heraus, dass das saure Wasser Bakterien, Salmonellen, Listerien und andere böse Krankheitserreger abtötet! Sie ermutigt jetzt die Lebensmittelbranche auf dieses Wasser zurückzugreifen und um zu helfen. Sie plädiert darauf, dieses Wasser zur Bekämpfung von Krankheiten und Krankheitsausbrüchen einzusetzen.

 

„Das kling zu gut, um wahr zu sein, was wirklich das größte Problem ist“, sagt Feirtag an der Universtät von Minnesota. „Aber es ist nur eine Frage der Zeit, bevor es seinen Durchbruch hat.“


Quelle: Global Health Team Augsburg

 

Weitere Artikel zum Thema:

Anwendungsbeispiele

Videos über basisch ionisiertes Wasser

Angesagte Videos

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011-2017 Wasser und mehr - Infoportal für ein gesundes und glückliches Leben