Was beim Trinken von Ionisiertem Wasser zu beachten ist

Wir haben festgestellt, dass es immer wieder Fragen darüber gibt, wie man Ionisiertes Wasser richtig trinken sollte. Hier nun die veröffentlichten Antworten der Fa. Enagic.

 

Die am häufigsten gestellen Fragen sind:
 

- Wie trinkt man Ionisiertes Wasser  richtig?
- Welche pH-Werte sollte man trinken?
- wie schnell kann man den pH-Wert steigern?

 

In über 3-jähriger Erfahrung beim Einsatz von Ionisiertes Wasser, insbesondere bei Leuten, die körperliche Probleme haben, hat sich für uns eine relativ "klare" Linie herausgestellt, die wir aufgrund der Wichtigkeit und des medizinischen Aspekts gern weitergeben möchten.

 

Es gibt 2 grundlegende Regeln, die man unbedingt beachten sollte:

 

1. Bitte IMMER mit dem pH-Wert 8,5 anfangen

 

In der Regel sollte IMMER mit dem pH-Wert 8.5 begonnen werden. Wenn es beim Trinken von 8.5 pH Ionisiertes Wasser KEINE Beschwerden gibt UND jemand ausreichen trinkt (mindestens 2 Liter/Tag), kann die Person nach ca. 2-3 Wochen auf den nächst höheren pH-Wert gehen (9,0) danach wiederum beobachten, was sich körperlich tut, und wenn die Menge des Wassers ausreichend ist, auf 9.5 pH steigern.

 

Es kommt immer wieder zu Beschwerden, wenn diese 2 Dinge nicht beachtet werden und eine Person zu wenig trinkt oder mit dem pH-Wert zu schnell nach oben geht. Bedenken Sie, dass 9.5 eine 10 fach särkere Entgiftung des Körpers macht, als 8.5 !!! 

 

Für Babys und Kleinkinder gilt:

Solange die Kinder keine feste Nahrung zu sich nehmen, benutzt man das neutrale Wasser (7.0). Babys sind von Natur aus basisch, was sich erst später ändern kann. 


Sobald das Kind feste Nahrung zu sich nimmt, kann man mit dem 8.5 pH Wasser beginnen. Sollte das Kleinkind allerdings eine schwerere Erkrankung haben, beginnt man auch in dem Fall mit einem pH-Wert von 8.5.

 

2. Bitte ausreichend trinken

 

Wieviel ist ausreichend ?

Es gilt: pro Kg Körpergewicht sollten mindestens 30 ml getrunken werden. Bei einem Kleinkind von 20 Kg wären das 600 ml. Für Erwachsene, je nach Körpergewicht, entspricht das MINDESTES 2 Liter pro Tag. Besser ist es 3 Liter pro Tag zu trinken, insbesondere wenn es körperliche Probleme (Ausleitungssymptome) gibt. Dann auf keinen Fall mit dem pH-Wert hochgehen, sondern die Trinkmenge steigern. Wenn die Symptome dann trotzdem nicht nachlassen, mit dem pH-Wert runter gehen.

 

Was trinkt man, wenn man eine akute Erkrankung hat?

Bei einer akuten Erkrankung wie z.B. bei einer Erkältung, geht man mit dem
pH-Wert eine Stufe zurück, bis die Erkrankung vorbei ist. Dann kann man wieder steigern.

 

Was macht man, wenn selbst der pH-Wert 8.5 zu hoch ist?

Es gibt Personen, die so massiv übersäuert sind (besonders bei schweren Erkankungen) dass selbst der pH-Wert 8.5 zu hoch sein kann. Dann kann man mit dem neutralen Wasser (pH Wert 7.0) mischen. 1/2 - 8.5 und 1/2 - 7.0 Sollte selbst das zu hoch sein, mischt man wieder weiter runter wie z.B. 1/3- 8.5 ph und 2/3 - 7.0.

 

Es kann auch in der Form sein, dass man 7.0 pH Wasser trinkt und über den Tag

verteilt nur einige Gläser PH Wert 8.5 trinkt (3x1 Glas am Tag). Dann langsam steigern. Das liegt daran, dass die Personen verschieden übersäuert sind und jeder Körper auch etwas anders reagiert. So kann es zu einer massiven Entgiftung kommen, die körperliche Symptome hervorrufen kann.

 

Und hier noch der letzte Punkt

Da das Ionisiertes Wasser zu über 90 % die Körperzellen bewässert, ist es eine Trägersubstanz für Vitamine, Nährstoffe und Schlackenstoffe.
DAHER: nehmen Personen, die Medikamente von Ihrem Arzt bekommen haben, zur Einnahme der Medikamente IMMER 7.0 pH-Wert Wasser (1/2 Stunde vorher bis 1/2 Stunde nach der Medikamenteneinnahme). Ansonsten kann es zu einer Verstärkung der Medikamentenwirkung kommen, was für Vitamine, Spurenelementen nur von Vorteil ist, aber im Fall einer Medikamenteneinnahme nicht erwünscht wird.

Videos über basisch ionisiertes Wasser

Angesagte Videos

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011-2017 Wasser und mehr - Infoportal für ein gesundes und glückliches Leben