Was tun bei Heißhunger-Attacken?

Hunger ist ein Signal des Körpers, das uns daran erinnern soll, unserem Körper wichtige Nährstoffe zuzuführen. Ignoriert man diese Signale, wird der Hunger immer stärker und die Lust auf Ungesundes immer größer. Isst man nun Süßigkeiten, steigt der Insulinspiegel kurzfristig an und fällt dann schnell wieder ab. Das Ergebnis: Der Drang nach Essen steigt wieder. Ein anderer Faktor ist die Psyche. Langeweile, Frust und Stress lassen die Lust auf Essen ebenfalls wachsen.



Halten Sie durch

Das Beruhigende: Oft ist die Heißhungerattacke nach einer Viertelstunde wieder vorbei. Doch diese Zeit muss überbrückt werden. Lenken Sie sich ab. Gehen Sie Spazieren, erledigen Sie Handgriffe im Haushalt oder telefonieren sie. Auch Zähneputzen und Kaugummikauen helfen. Der Mentholgeschmack hemmt den Hunger und die Kaubewegungen sind eine gute Beschäftigung.

 

Lassen Sie keine Mahlzeiten ausfallen

 

Heißhunger lässt sich vermeiden, indem man richtig isst. Wer ordentlich frühstückt, schafft eine gute Basis gegen die Essenslust. Wichtig sind Ballaststoffe, Vitamine und Eiweiß. Müsli mit Obst und Joghurt sättigt lange und ist gesund. Verzichten Sie nicht auf das Mittag- und Abendessen und essen Sie sich satt. Der Körper braucht regelmäßig Nahrung, damit der Insulinspiegel konstant bleibt. Zucker- und fettreiche Speisen sollten Sie aber meiden. Kommt der Hunger zwischendurch sind Nüsse, Obst und Quark gute Hungerstiller

 

Ausreichend trinken und bewegen

 

Wichtig ist, dass man mindestens zwei bis drei Liter am Tag trinkt. Greifen Sie zu Wasser, ungesüßten Tees und verdünnten Fruchtsaftschorlen. Zum einen füllen die Getränke den Magen, zum anderen wird der Stoffwechsel gefördert. Wer sich bewegt, hemmt ebenfalls die Lust auf Süßes. Der Kopf kommt auf andere Gedanken, es kommt keine Langeweile auf und die Bewegung ist gut für den Körper. Leistungssport muss es nicht sein. Ein Spaziergang hemmt den Heißhunger ebenso.

 

Kleine Sünden erlaubt

 

Wer sich bestimmte Nahrungsmittel verbietet, wird früher oder später Hunger darauf bekommen. Gönnen Sie sich also auch mal ein Stück Schokolade oder eine Handvoll Chips. Das Beste ist, wenn Sie sich Ihre Portion nehmen und die Verpackung schnell wieder in den Schrank stellen. Setzen Sie sich nun hin und genießen Sie ganz bewusst und langsam Ihre kleine Sünde. Sie werden sehen, dass auch kleine Mengen glücklich machen können.

 

Quelle: Lifestyle Magazin

Videos über basisch ionisiertes Wasser

Angesagte Videos

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011-2017 Wasser und mehr - Infoportal für ein gesundes und glückliches Leben