Xylitol - Birkenzucker natürlich und gesund

Xylitol ist ein 100% natürliches Produkt und wird aus der Finnischen Birke gewonnen. Xylitol schmeckt wie Zucker und sieht genauso aus - aber da enden auch schon die Gemeinsamkeiten. Xylitol ist eigentlich das Spiegelbild von Zucker. Denn während Zucker unserem Körper großen Schaden zufügt, kann Xylitol ihm helfen. Xylitol ist die ideale Alternative für Millionen von Verbrauchern, die gerne Süßes genießen und auf eine gesunde Ernährung achten.

 

Diabetes

 

Entdeckt im Jahre 1891, wird Xylitol seit den 1960er Jahren verwendet - in einigen Ländern als populärer Zuckerersatz für Diabetiker. Xylitol wird vom Organismus schrittweise und langsam aufgenommen, sein Kalorienwert ist um 40% geringer als der von anderen Kohlehydraten.

 

Zahnpflege

 

Die Zähne und die gesamte Mundhöhle können durch die Verwendung von Xylitol in besonders gutem Zustand erhalten werden. Über 5 Jahre Forschung bestätigen, dass Xylitol der beste Zuckerersatz ist, besonders in Hinsicht auf die Zähne. Ebenso ersetzt Xylitol wirksam - durch die Erhöhung des ph-Werts im Mund - gängige Atemerfrischungsmitteln.

 

Ernährung & Gewichtsabnahme

 

Xylitol ist auch empfehlenswert für Menschen, die abnehmen möchten (ohne Verzicht auf Süßigkeiten), weil es, abgesehen von unbestrittenen Vorteilen wie der Verringerung des Insulinbedarfs und der Eigenschaft der Bakterienbekämpfung, dem Körper rund 40% weniger Kalorien als Zucker zuführt, wobei es ebenso süß ist. Bei einer Diät erleichtert Xylitol die Kontrolle des Körpergewichts. Ebenso verlangsamt Xylitol den Verdauungsprozess im Magen, was das Sättigungsgefühl verlängert. Dies wiederum führt zu einer Reduzierung der Nahrungsmengen.

 

Für Sportler

 

Xylitol wird als Energiequelle für Menschen nach großen Anstrengungen eingesetzt. Während Glucose schwer angenommen wird, hilft Xylitol den allgemeinen Stoffwechsel zu verbessern. Es stoppt den Verlust von Muskelmasse und hilft, den Insulin- und Zuckerwert im Blut zu stabilisieren. Durch seine Eigenschaft, die Energie langsam aufzunehmen und lange zu nutzen, bewirkt es, vermischt mit schnell wirkenden Kohlenhydraten, eine bessere Nutzung sekundärer Energie und ermöglicht den Aufbau von Glykogen und Protein im Körper.

 

Anwendung

 

Es wird empfohlen, bis zu 15 Gramm Xylitol pro Tag zu verbrauchen (ca. 3 Teelöffel). Diese Tagesmenge sollte nur allmählich erreicht werden. Zu hohe plötzliche Einnahme ohne "Einschleichen" kann leichtes Abführen verursachen, das jedoch innerhalb kurzer Zeit vorübergeht.

 

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Mit Xylitol kann man für das Süßen von Kalt- und Heißgetränken, Obst, Müsli, zum Backen, Kochen, Einfrieren verwenden.

 

Bitte beachten Sie jedoch: Hefekuchen mit Backhefe gelingt nicht mit Xylitol, denn es hemmt das Wachstum von Hefepilzen. Der Teig geht also nicht auf.

 

Es wird empfohlen, vor dem Schlafengehen prophylaktisch eine kleine Menge Xylitol (halber Teelöffel) in den Mund zu nehmen und mit dem Speichel zu mischen - das tut Zähnen und Zahnfleisch gut (besonders bei Parodontitis und Karies).

 

Xylitol kann man auch äußerlich verwenden als Nasenspray: 1 Anteil Xylitol auf 20 Anteile Kochsalzlösung.

 

Dieses Aerosol kann das Wachstum von Bakterien, die Ohrinfektionen verursachen, hemmen.

 

Sicherheit

 

Xylitol erhält Prüfungen von FDA, JEFCA und FAO und gilt als sicheres Produkt.

 

Xylitol besitzt die Erlaubnis als Nahrungsmittel laut Sweetener Directive (1994) - die Süßungsmittel-Richtlinie in der Europäischen Union.

 

Xylitol ist zugelassen laut Verordnung des Bundesministeriums für Gesundheit und Konsumentenschutz in Österreich über den Zusatz von Süßungsmitteln zu Lebensmitteln und Verzehrprodukten (Süßungsmittelverordnung) Nr. 547.

 

Xylitol ist nicht für Tiere geeignet!

 

Videos über basisch ionisiertes Wasser

Angesagte Videos

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011-2017 Wasser und mehr - Infoportal für ein gesundes und glückliches Leben